Technische Information

Technische Information

Budapest, Bezirk XIII, Bodor Straße 2-4. Wohnanlage

Betreff: Wohnanlage mit 142 Wohnungen und die dazugehörigen Garagenstellplätze, Lagerräume und Geschäftsräume im Erdgeschoss

Standort: 1138 Budapest, Bodor u. 2-4., bzw. 1138 Budapest, Jakab József u. 15.

Flurstücknummer: 25868/2

Bauträger: Dajuda Zrt., 1074 Budapest, Dohány u. 14.

Planer: Symbister Planungsbüro, 1096 Budapest, Thaly Kálmán u. 10.

Angaben zu dem geplanten Bau:

- Zone: I-XIII-V

- Flurstücknummer: 25868/2

- Grundstücksfläche: 3291 m2

- Anzahl Etagen: P + EG + 7 + DG

- Anzahl Wohnungen: 142

- Anzahl Garagenstellplätze: 142

Das Gebäude wurde an einem Eckgrundstück mit einem geschlossenen, U-förmigen Grundriss zur Grundstücksgrenze geplant. Zu Fuß kann das Gebäude von zwei Seiten, aus der Richtung Jakab-József-Straße und der Esztergomi Straße erreicht werden, die gemeinsame Garage im Erdgeschoss und die Tiefgarage sind für die Fahrzeuge aus der Richtung Jakab-József-Straße erreichbar.

Im 1. Untergeschoss und im Erdgeschoss befinden sich gemeinsame Garagen, Geschäftsräume, bzw. gemeinschaftlich genutzte Räume (Abfallraum, Fahrradraum, Eingangshalle, Rezeption, Heizungsraum), während die Wohnräume in den 1. bis 8. Obergeschoss gestaltet werden. Im Gebäude sind 142 Wohnungen geplant, von der 1-Zimmer-Wohnung bis hin zu der 5-Zimmer-Wohnung in verschiedenen Typen, bzw. Größen und mit unterschiedlichen Gestaltungen.

Im Dachgeschoss wird ein - gemäß vorher festgelegten Bedingungen benutzbares - gemeinsames Erlebnisbecken, ein Whirlpool, sowie eine Sonnen- und Grillterrasse eingerichtet.

Dienstleistungen des Gebäudes:

Beim Eingang von der Jakab-József-Straße sind eine Pforte und eine Rezeption mit der Möglichkeit eines 24-Stunden-Pfortendienstes geplant.

In der Umgebung der Eingangstüren und bei der Garageneinfahrt wird ein Kameraüberwachungssystem installiert.

Das Schwimmbecken, der Whirlpool, sowie die Sonnen- und Grillterrasse auf dem Dach können von den Wohnungseigentümern gemäß den Bestimmungen des Organisationshandbuchs benutzt werden.

TECHNISCHER INHALT DES GEBÄUDES

GEBÄUDEKONSTRUKTION

Die Kellerwände sind aus einer Stahlbetonkonstruktion und sind in dem notwendigen Ausmaß gegen Wasser verdichtet. Das Gebäude hat eine monolithische Stahlbetonbauweise mit Pfeilergerippe und mit den das Tragskelett ausfüllenden Wandelementen, die Fassade ist zum Teil aus Stahlbeton und zum Teil aus einem das Tragskelett ausfüllende Mauerwerk mit Wärmedämmung.

Die Decken sind monolithische Stahlbetondecken mit guter Schalldämmung, über der Trittschalldämmung wird ein Estrichbeton mit einer Stärke von 5 cm verlegt.

Die licht Innenhöhe der Wohnungen beträgt 2,70m (+/- zugelassene Abweichung gemäß Norm)

GEBÄUDETECHNIK

Im Gebäude wird ein zentrales Heiz- und Warmwasserversorgungssystem ausgebaut. Jeder einzelne Verbrauch der Wohnungen (Kalt- und Warmwasser, Heizung, Strom) wird mit separaten Zählern gemessen. In die Wohnungen kommen Fußbodenheizungen mit Temperaturregelung durch Thermostat. In den Badezimmern werden Radiatoren mit Handtuchtrockner eingebaut. Die Kühlung wird durch zentrale Außeneinheiten und in jeder Wohnung durch eine separate Inneneinheit (Option) gewährleistet. Die Inneneinheiten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Die Badezimmer und die WC-s werden mit maschineller Lüftung ausgestattet, mit Ausnahme der Nebenräume, die eine natürliche Lüftung haben.

AUFZUG

In dem Gebäude werden an jedem Eingang je 2, insgesamt 4 Aufzüge eingebaut, von denen 2 für den Möbeltransport geeignet sind (für 13 Personen), während die anderen 2 Personenaufzüge sind (für 8 Personen).

FASSADENVERKLEIDUNGEN

Die Pfeiler der Arkade im Erdgeschoss, die Straßenfassade im Erdgeschoss, sowie das 7. und 8. Obergeschoss werden mit grauen, geklebten Steinelementen verkleidet, während im 1. bis 6. Obergeschoss, bzw. bei den Balkonen - gemäß dem Plan - abwechselnd Fliesen verlegt und Edelputz aufgetragen werden.

FASSADENFENSTER

Die Fassadenfenster sind aus einer Kunststoffkonstruktion mit einer Verglasung aus 3 Lagen. Technische Eigenschaften: einfache, eckige Form, klassisch-elegantes Design, schlagfestes, graues PVC mit 6-Kammer-Profil ohne Wärmebrücken, Stahlversteifung, dreifache EPDM Gummidichtung, ROTO (oder gleichwertige) Sicherheitsbeschläge, mit Spaltlüftungsfunktion (ein Fenster je Wohnung), Schutz gegen Fehlbetrieb, wärmegedämmtes Glas aus 3 Lagen (4-16Arg-4-16Arg-4), Ug=0,8 W/m2K Uw=1,1 W/m2K.

AUSFÜLLENDE AUSSENWÄNDE, TRENNWÄNDE

Die ausfüllenden Wände sind aus 30 cm starken Keramik-Ziegeln, die Trennwände zwischen den Wohnungen sind aus 30 cm starken Schallschutzziegeln und die inneren Trennwände sind aus 10 cm starken Trennwandplatten.

Die inneren Trennwände werden von beiden Seiten mit einer Putzschicht von 1-1,5 cm versehen.

Weitere Details sind in der Bautechnischen Beschreibung zu finden.

TECHNISCHER INHALT DER WOHNUNGEN

Der Verkäufer teilt dem Käufer mit, dass die Abmessungen gemäß Bauzeichnung die Entfernungen zwischen den Innenseiten der unverputzten Grenzwände der Wohnung bezeichnen, einschließlich der Grundfläche der inneren Trennwände, mit Ausnahme der Pfeiler. Die Raumgrößen werden von der Wandebene gerechnet.

Wohnungseingangstür:

Die Eingangstüren der Wohnungen sind Sicherheitstüren mit Mehrpunktverschluss und entsprechen den MABISZ-Vorgaben [ Ungarischer Versicherungsverband] und den Brandschutzvorschriften.

Fenster und Türen – Fenster, Innenraum- und Balkontüren

Innenraumtüren: normgerechte Volltüren mit Dekorfolie, Farbe nach Wahl, in der Größe gemäß Bauzeichnung, mit nachträglich eingebautem Rahmen, mit messing- oder chromfarbenen Beschlägen und Türklinke.

Fenster, Balkontüren: schlagfeste, graue PVC-Profile mit 6 Kammern ohne Wärmebrücken, Stahlversteifung, dreifache EPDM Gummidichtung, ROTO (oder gleichwertige) Sicherheitsbeschläge, mit Spaltlüftungsfunktion (ein Fenster je Wohnung), Schutz gegen Fehlbetrieb, wärmegedämmtes Glas aus 3 Lagen (4-16Arg-4-16Arg-4), Ug=0,8 W/m2K Uw=1,1 W/m2K. Die Fenster und die Balkontüren sind mit einem verputzbaren Rollladenkasten für Rollladen versehen (ohne Rollladen) und sind elektrisch für motorbetriebene Rollläden vorbereitet.

Bodenbeläge

Badezimmer, WC: Keramikplatten gemäß Bauzeichnung: bis zu 4.000 HUF/m2 brutto (der Preis ist ohne Hilfsstoffe zu verstehen) – mehrere Farben stehen zur Auswahl (der Preis beinhaltet die Bordüre nicht). Die Feuchträume sind bis zur Höhe des Türrahmens mit Fliesen verkleidet.

Schlafzimmer, Wohnzimmer: Laminatboden mit passenden Fußleisten, mit Unterlage aus Schaum und Dampfbremsfolie, (Nutzungsklasse 32) bis zu 4.000 HUF/m2 brutto (der Preis ist ohne Hilfsstoffe zu verstehen) – mehrere Farben stehen zur Auswahl.

Vorzimmer: Laminatboden oder Keramikplatten in Abhängigkeit der Ausführung (vom Verkäufer bestimmt).

Balkon- und Terrassenbeläge: rutschfeste, frostsichere Platten (nicht wählbar).

Wandverkleidungen

Glasierte Wandfliesen in den folgenden Räumen:

Badezimmer, Dusche: verkleidet bis zu einer Höhe der ersten ganzen Fliese über der Türöffnung.

Küche: die Keramikplatten werden in einem 60 cm breiten Streifen zwischen dem unteren und dem oberen Element verkleidet – mehrere Farben stehen zur Auswahl, bis zu 4.000 HUF/m2 brutto.

WC: bis zu einer Höhe von 1.50m verkleidet.

Oberflächen

Die Wände werden geglättet und mit einer Dispersionsfarbe weiß oder pastellfarben angestrichen (für farbige Wände wird ein Aufpreis berechnet), mit Ausnahme der verkleideten Flächen.

Eingebaute Wände, abgehängte Decke

Die Rohre und Anlagen der Gebäudetechnik, Toiletten mit eingebautem Spülkasten, bzw. die optionale Klimaanlagen werden gegebenenfalls mit eingebauten Wänden (abgehängte Decke, abgehängte Balken) versteckt.

Feuchträume, Sanitäranlagen

Badezimmer und separate WC-s: Waschbecken und WC-Schüssel aus weißem Porzellan (ohne Halbsäule), von Duravit, bzw. ähnliche Qualität (vom Verkäufer bestimmt), (in separaten WC-s: Handwaschbecken), ferner Dusch-, bzw. Badewanne aus Acryl, mit verchromten Einhebelmischer und (die Duschkabine ist nicht im technischen Inhalt enthalten). Die Badewanne, bzw. die Dusche wird mit Abmessungen gemäß Plan eingebaut, mit gefliester Vorwand und Abfluss und Überfluss aus Chrom.

Handwaschbecken: wird nur in den separaten WC-s eingebaut.

Für die Waschmaschine wird ein Anschluss ausgebaut.

In den Badezimmern und WC-s werden Einhebelmischer von Grohe, bzw. ähnliche Qualität für Waschbecken und Badewanne eingebaut (vom Verkäufer bestimmt). Zum Einhebelmischer für die Badewanne gehört eine Handbrause mit befestigter Wandhalterung.

Die Toiletten sind Tiefspüler aus weißem Porzellan, mit Wandkonsole, mit eingebautem Spülkasten, ausgeführt mit zwei Tasten für kurze und lange Spülung.

Waschmaschinenanschluss: mit in die Wand eingebautem Abwasseranschluss und Kaltwasserversorgung, an der auf dem Grundriss bestimmten Stelle im Bad, bzw. in einem anderen Raum, wenn auf dem Grundriss separat markiert.

Küche

Die Küchenmöbel bestehen aus Unter- und Oberschränken mit den geplanten und auf der Bauzeichnung angegebenen Abmessungen. Die Frontfläche wird mit ABS-Abschlussleisten versehen, Farbe wählbar. Die Farbe der Dichtleiste entspricht der Farbe der Arbeitsplatte.

In den Küchenschrank wird eine Einbecken-Spüle aus Edelstahl mit Einhebelmischer eingebaut.

Die elektrische Glaskeramik-Kochplatte von Whirlpool oder einem ähnlichem Typ (vom Verkäufer ausgewählt), der Backofen und die Dunstabzugshaube gehören zum Zubehör der Küche (sonstige Geräte oder Anlagen werden nicht zur Verfügung gestellt).

In den Wohnungen werden keine Gasanschlüsse ausgebaut.

Spülmaschinenanschluss: mit Möglichkeit zur Wasserversorgung durch das Kombiventil der Spüle und zum Abwasseranschluss durch den doppelten Siphon des Spülbeckens, an der auf dem Grundriss bestimmten Stelle.

Falls nach der Wahl des Käufers keine Küchenmöbel eingebaut werden (in dem Fall werden auch keine Geräte eingebaut), kann der Verkäufer diese in einer Höhe von 200.000 bis 500.000 Forint gutschreiben (in Abhängigkeit von den geplanten Abmessungen der Küchenmöbel laut Plan).

Heizung, Kühlung

Es wird eine Zentralheizung eingebaut, mit separatem Wärmezähler in jeder Wohnung, mit Fußbodenheizung und versteckten Leitungen. Die Temperaturen werden in den Wohnungen mit Temperaturregelung durch Thermostat geregelt.

Für die Warmwasserversorgung wird ein zentraler Gaskessel ausgebaut, der Warmwasserverbrauch der Wohnungen wird mit separaten Zählern gemessen.

Der Verkäufer wird das Wohnzimmer in jeder Wohnung mit Kältemittelleitungen für die Klimaanlage (je 1 Stück pro Wohnung), dem Ablauf für das Kondenswasser und der Stromleitung versehen. Die Inneneinheiten gehören nicht zu der Bauausführung, diese können gegen ein separates Entgelt bestellt werden. Die zentrale Außeneinheit der Klimaanlagen wird von dem Verkäufer zur Verfügung gestellt. Der Käufer ist verpflichtet, seinen Wunsch hinsichtlich weiterer Kältemittelleitungen für sonstige Räume, bzw. hinsichtlich der Anzahl der Inneneinheiten dem Verkäufer bis zum vorgegebenen Zeitpunkt mitzuteilen (die Mehrkosten sind zu bezahlen).

Starkstromnetz

Zähler: Die von ELMŰ [Stromanbieter] genehmigten Verbrauchszähler werden in jeder Etage gruppenweise, in dem elektrischen Zählerraum untergebracht.

Leistung, Ausbau: Der Kaufpreis beinhaltet für jede Wohnung eine elektrische Leistung von 16+10+6A. Eine spätere Erweiterung/Entwicklung des Stromnetzes ist die Aufgabe des Käufers und diesbezügliche Kosten werden auch von ihm getragen.

Elektrische Schalter, Steckdosen: weiße elektrische Ausrüstungen von Legrand Valena (oder einem aus technischer Sicht selben Typ) – in der Anzahl gemäß Stromlaufplan (gegen Aufpreis kann von mehreren Farben gewählt werden).

Stromanschluss mit mehreren elektrischen Ausrüstungen: Gemäß Angebot des Verkäufers.

Die Verlegung der elektrischen Ausrüstungen erfolgt gemäß Stromlaufplan, der bei der technischen Rücksprache eingesehen werden kann. Die Beleuchtungskörper sind kein Zubehör der Wohnung und sind im Kaufpreis nicht enthalten.

Schwachstromnetz

Kabelfernsehen (ohne Eintritt zum Anbieter und Abonnement) mit je 1 Anschluss pro Zimmer.

Schutzrohr für das Telefonkabel in jeder Wohnung mit je 1 Anschluss im Wohnzimmer und in den Schlafzimmern (ohne Gerät und Abonnement)

IT-Anschluss: jeweils 1 UTP-Anschluss im Wohnzimmer und in den Schlafzimmern

Türsprechanlage

Sonstige Inhalte

Grundsystem Intelligentes Heim: der wirksame Betrieb und Unterhaltung der Wohnungen auf einer höheren Ebene wird durch das Grundsystem Intelligentes Heim sichergestellt. Das System beinhaltet die Fernsteuerung der integrierten Heizung und Kühlung mit Smartphone oder mit einem anderen intelligenten Gerät, sowie die Öffnung und Schließung des Garagentors und die Möglichkeit zur Fernprogrammierung der Alarmanlage.

ÄNDERUNGSMÖGLICHKEITEN

Die Käufer haben gegen Entgelt die Möglichkeit zur Änderung der Gestaltung von ihrem eigenen Wohneigentum (mit Ausnahme der gemeinschaftlich genutzten Flächen, bzw. anderer Eigentumsanteile) in Abhängigkeit der Entscheidung des Verkäufers, wenn die Änderung

nicht das äußere Erscheinungsbild und die Struktur des Gebäudes betrifft.

kein Rücktritt bezüglich Qualität hinsichtlich der technischen Parameter und der Erscheinung bedeutet, weder für die gemeinsam genutzten, noch für die selbständig benutzten Eigentumsanteile.

weder für den zukünftigen Miteigentümer, noch für Dritte einen Nachteil hat.

nicht den Zeitplan der Realisierung des Projekts und die damit verbundenen Verträge, Vereinbarungen und Rechte betrifft.

Jegliche Änderungen können nur nach Einwilligung des Verkäufers und nach der Bezahlung der Mehrkosten erfolgen.

Änderungsmöglichkeiten:

1. Auswahl von einer bestimmten Musterkollektion bei den angegebenen Lieferanten von den Produkten der Grundausstattung, bzw. von der Kollektion mit Aufpreis

2. Separat zu bestellende Positionen (Kühlung, Alarmanlage, Rollläden, etc.)

3. Änderung der Innengestaltung

1. Auswahl von einer bestimmten Musterkollektion:

Der Käufer kann bis zu einem von dem Verkäufer angegebenen Zeitpunkt von den bestimmten Produkten der Grundausstattung wählen. Nach dem Ablauf der Frist gibt es keine Möglichkeit mehr zur Änderung, die von dem Verkäufer bestimmte Standardausführung wird ausgebaut. Die von der Grundausstattung wählbaren Produkte sind kostenfrei.

Von der Musterkollektion zu wählen sind (Produkte der Grundausstattung):

Innentüren

Material der Keramikplatten und des Sockels

Laminatböden, Fußleisten

Küchenmöbel (die in die Küchenmöbel eingebauten Geräte können nicht ausgewählt werden, können jedoch mit den Küchenmöbeln zusammen weggelassen werden)

2. Separat zu bestellende Produkte von den durch den Bauträger genannten Lieferanten gegen Aufpreis:

Der Käufer hat die Möglichkeit, bis zu dem von dem Verkäufer angegebenen Zeitpunkt von den von dem Verkäufer bestimmten Produkten, von einer Musterkollektion oder einem Katalog zu wählen und mit Einwilligung des Verkäufers zu bestellen. Nach dem Ablauf der Frist kann der Änderungswunsch von dem Verkäufer nicht mehr berücksichtigt werden und die als Grundausstattung bezeichneten Produkte werden eingebaut.

Bestellt werden können:

Innentüren

Laminatböden

Keramikplatten und Fliesen mit einer von dem geplanten abweichenden Größe und Erscheinung.

Elektrische Ausrüstungen (Steckdosen, Schalter, etc.)

Sanitäranlagen (WC, Waschbecken, Badewanne, Duschwanne und Kabine, Armaturen).

Inneneinheiten für die Klimaanlage (und Leitungen)

Alarmanlage

Rollläden

Der Käufer ist verpflichtet, die Mehrkosten für die separat zu bestellenden Materialien und Ausrüstungen zu bezahlen. Der Verkäufer wählt die Lieferanten im Wege von Ausschreibungen aus. Der Einbau der separat bestellten Materialien erfolgt durch den Verkäufer nach der Erfüllung der im Punkt Bedingungen beschriebenen Anforderungen. Der Verkäufer ist berechtigt, den Einbau der separat bestellten, bzw. anderswo eingekauften Materialien abzulehnen (siehe Bedingungen).

3. Änderung der Innengestaltung

Der Käufer hat die Möglichkeit, in Abhängigkeit von der Entscheidung und der Einwilligung des Verkäufers die auf dem Grundriss vorgegebene Anordnung - falls technisch lösbar – gegen einen Aufpreis bis zu dem von dem Verkäufer angegebenen Zeitpunkt zu ändern. Die Änderungen werden von dem Verkäufer auf Ersuchen und nach der Erfüllung der angegebenen Bedingungen realisiert. Nach dem Ablauf der Frist kann der Änderungswunsch von dem Verkäufer nicht mehr berücksichtigt werden.

BEDINGUNGEN

Sämtliche Änderungswünsche sind spätestens bis zum von dem Verkäufer angegebenen Zeitpunkt vor Beginn des jeweiligen Arbeitsabschnittes dem Verkäufer schriftlich mitzuteilen (Anmeldung).

Der Verkäufer gewährt dem Käufer eine kostenfreie Rücksprache, bei der der Käufer über die Durchführbarkeit seiner Änderungswünsche und über den Abschlusstermin des Verfahrens aufgeklärt wird.

Der Verkäufer unterbreitet ein Angebot über die Änderungen. Im Falle der Annahme des Angebotes wird der endgültige Kaufvertrag von den Parteien nicht mehr geändert, sondern die Zusatzarbeiten werden aufgrund einer separat unterzeichneten Bestellung durchgeführt.

Der Verkäufer ist nicht verpflichtet, sämtliche Änderungswünsche zu erfüllen. Der Verkäufer ist berechtigt, die von dem Plan gravierend abweichenden Innengestaltungen, sowie den Einbau von zu teuren und/oder qualitativ minderwertigen Materialien abzulehnen.

POSITIONEN, DIE WEGGELASSEN WERDEN KÖNNEN

Laminatboden

Keramikplatten für den Boden

Küchenmöbel und in den Möbeln eingebaute Geräte (nur gemeinsam)

NICHT EINMAL GEGEN AUFPREIS DURCHZUFÜHRENDE ÄNDERUNGEN

Der Verkäufer teilt dem Käufer mit, dass bestimmte Änderungen wegen der technischen Beschaffenheit des Gebäudes, bzw. der Bauarbeiten nicht einmal gegen einen Aufpreis durchgeführt werden können. Unter anderen können die folgenden nicht erwünscht werden:

die Fassade oder die gemeinschaftlich genutzten Flächen betreffende Änderungen (Balkongeländer, Bodenbelag auf dem Balkon, Farbe der Außenwände, Einteilung, bzw. Farbe der äußeren Fenster, etc.)

Änderungen von Räumen, zu denen die Baugenehmigung geändert werden muss

Eingangstür (Typ, Größe, Farbe, Material, etc.)

Änderungen hinsichtlich des Bodenbelags oder des Geländers der Terrasse, bzw. des Balkons

ORTSBESICHTIGUNG

Der Verkäufer teilt dem Käufer mit, dass er die Fläche der Immobilie während der Bauarbeiten nur in einem vorher abgestimmten Zeitpunkt betreten kann.

Während der kompletten Dauer der Bauarbeiten hat der Käufer zweimal die Möglichkeit, nach der Fertigstellung des Rohbaus die Immobilie zu betreten, wobei der Käufer verpflichtet ist, die Zeitpunkte der Besichtigungen mit dem Verkäufer vorher abzustimmen. Bei einem nicht vorher abgestimmten Besuch kann die Ortsbesichtigung von dem Verkäufer, bzw. von seinem Beauftragten abgelehnt werden.

Műszaki tájékoztató az 1-6. emelethez
Műszaki tájékoztató a 7-8. emelethez